Hintergrundbild

Abfallbeseitigung und Recycling

Zum 1. Januar 2020 wurde das Einsammeln von Abfällen neu geordnet. Seit diesem Stichtag ist ein neu gegründeter kommunaler Zweckverband dafür zuständig. Unter dem Namen „Abfallwirtschaftsverband Kreis Groß-Gerau“ (AWV) haben sich die Kommunen Biebesheim, Büttelborn, Gernsheim, Nauheim, Riedstadt, Trebur und Stockstadt zusammengeschlossen. So gibt es in allen Mitgliedskommunen gleiche Bedingungen mit einer einheitlichen Satzung.

Abfuhrkalender werden verschickt

Die Verteilung der Kalender erfolgt im November / Dezember.

Mit der Umstellung auf ein einheitliches Müllabfuhrsystem in den sieben Mitgliedskommunen des Abfallwirtschaftsverbandes (AWV) gibt es neue Abfuhrkalender für die neu geordneten Abfuhrbezirke.

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, auf der Internetseite des Verbandes den passenden Abfuhrkalender zu konfigurieren und herunterzuladen. Dazu muss dann lediglich die genaue Adresse eingegeben werden. Auf der Homepage findet sich auch eine detaillierte Darstellung des neuen Abfallsystems für die Mitgliedskommunen Biebesheim, Büttelborn, Gernsheim, Nauheim, Riedstadt, Stockstadt und Trebur inklusive einer Gebührenübersicht und eines Gebührenrechners.

>> „Abfallwirtschaftsverband Kreis Groß-Gerau“ (AWV)

>> Bürgerportal des AWV

Abfallkalender 2020 / 2021

Beschreibung Größe
Karte Bezirk Astheim 342 KB
Abfallkalender 2020 | Astheim Ost 353 KB
Abfallkalender 2021 | Astheim Ost 2 MB
Abfallkalender 2020 | Astheim West 353 KB
Abfallkalender 2021 | Astheim West 2 MB
Abfallkalender 2020 | Geinsheim 353 KB
Abfallkalender 2020 | Hessenaue 354 KB
Abfallkalender 2021 | Geinsheim und Hessenaue 2 MB
Karte Bezirk Trebur 590 KB
Abfallkalender 2020 | Trebur Ost 353 KB
Abfallkalender 2021 | Trebur Ost 2 MB
Abfallkalender 2020 | Trebur West 354 KB
Abfallkalender 2021 | Trebur West 2 MB

Wertstoffhof

Die inzwischen gängige Abstandsregelung von mindestens 1,5 Meter ist einzuhalten Ein Mund- und Nasenschutz muss verpflichtend getragen werden.

AWS -Wertstoffhof Trebur

Wertstoffhof Trebur

Ausserhalb 45, neben dem Technischen Betriebshof der Gemeinde Trebur (Bauhof)

Beschreibung

Weitere Informationen bei der

Abfall-Wirtschafts-Service GmbH
Auf der Hardt / An der B42
64572 Büttelborn
Telefon 06152 7119-0
E-Mail info(at)aws-service.com
>> weitere Informationen und Gebühren

Öffnungszeiten

Montag: 14:00 - 18:00 Uhr

Dienstag: 14:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch: geschlossen

Donnerstag: 14:00 - 18:00 Uhr

Freitag: 14:00 - 18:00 Uhr

Samstag: 08:30 - 12:30 Uhr


Grünabfallplätze

Grünabfallplatz Astheim

Brückenweg, neben der Kläranlage

Beschreibung

Weitere Informationen bei der

Abfall-Wirtschafts-Service GmbH
Auf der Hardt / An der B42
64572 Büttelborn
Telefon 06152 7119-0
E-Mail info(at)aws-service.com
>> weitere Informationen und Gebühren

Öffnungszeiten

Montag: 08:00 - 18:00 Uhr

Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch: geschlossen

Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr

Freitag: 08:00 - 18.00 Uhr

Samstag: 08:30 - 12:30 Uhr

Grünabfallplatz Geinsheim

Untergasse, neben der Kläranlage

Beschreibung

Weitere Informationen bei der

Abfall-Wirtschafts-Service GmbH
Auf der Hardt / An der B42
64572 Büttelborn
Telefon 06152 7119-0
E-Mail info(at)aws-service.com
>> weitere Informationen und Gebühren

Öffnungszeiten

Montag: 08:00 - 18:00 Uhr

Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch: geschlossen

Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr

Freitag: 08:00 - 18.00 Uhr

Samstag: 08:30 - 12:30 Uhr


Änderung Altpapier-Einsammlung

Durch Änderungen in der Routenplanung der Firma Meinhardt, wird das Altpapier ab dem 1. Januar 2009 auf allen Außerhalb Grundstücken, unabhängig der Ortsteilzugehörigkeit, zusammen mit den Ortsteilen Astheim und Hessenaue abgefahren. Wir bitten um Kenntnisnahme.-Ordnungsamt-



Sonderabfall

Schadstoffkleinmengen werden ausschließlich im Ortsteil Trebur am Parkplatz an der Mittelpunktschule, Astheimer Straße angenommen. Auch Bürgerinnen und Bürger aus den anderen Ortsteilen der Gemeinde können ihre Schadstoffe in Trebur kostenfrei entsorgen. Weitere Infos unter https://aws-service.com/entsorgung/schadstoffmobil/

Angenommen werden Schadstoffe aus Haushalten, Kleingewerbe, Schulen und Hobbywerkstätten, wenn nicht mehr als 500 kg/l pro Jahr anfallen. Pro Sammeltag können maximal 100 kg/l und je Behältnis 20 kg/l abgegeben werden.

Benzin, Bremsflüssigkeit, Dispersionsfarben (flüssig), Energiesparlampen, Farben und Lacke (nur flüssig), Fette, Fleckentferner, Fotochemiekalien, Frostschutzmittel, Holzschutz- und Pflanzenschutzmittel, Kaltreiniger, Kitte, Klebemittel, Laborchemiekalien, Lampenkondensatoren (PCB-haltig), Leime, lösungsmittelhaltige Abfälle, Öle (kein Altöl aus Verbrennungsmotoren und Getrieben, Ölverschmutzte Betriebsmittel, Quecksilberthermometer, Reinigungsmittel, Säuren und Laugen (max in 10 l Gebinden), Schädlingsbekämpfungsmittel, Spachtel, Spraydosen (ohne den "Grünen Punkt"), Unterbodenschutz, Verdünner, WC-Beckensteine und Reiniger

Wichtige Hinweise

Flüssige Dispersionsfarben lassen sich mit Sägespänen oder Zement leicht eindicken und gehören wie eingetrocknete Wandfarben zum Restmüll.

  • Leere und ausgetrocknete Farb- und Lackgebinde, Leime, Kleber, Spachtel, Kitte sind kein Sonderabfall. Die Lösungsmittel sind verdunstet und die feste Farbe (Inhalte) an sich (soweit keine halegonierte Kohlenwasserstoffe enthalten sind) stellt keine besondere Umweltgefahr dar. Solche eingetrockneten Gebinde können über den Hausmüll entsorgt werden.
     
  • Seit dem Jahr 2006 werden am Schadstoffmobil keine Leuchtstoffröhren mehr angenommen. Aus diesem Grund können die Leuchtstoffröhren an den Wertstoff-Sammelhöfen an den Sammelcontainern für Elektrokleingeräte abgegeben werden.

Terminkalender für die Schadstoffkleinmengensammlung

Datum Veranstaltung

Sperrmüll

Sperrmüll sind alle sperrigen Abfälle aus dem Haushalt, die nicht über die Restmülltonne entsorgt werden können, z.B. Möbel, Matratzen. Achtung: Sperrige Abfälle dürfen nur eine maximale Länge von zwei Metern haben.

Was gehört nicht zum Sperrmüll?

Hausmüll, Papier, Kartonage, gelbe Säcke, Altkleider, Bauschutt, Sonderabfälle oder Entrümplungen.

>> zur Sperrmüllanmeldung 2020

 


Elektroschrott

Elektrogroßgeräte

Für alle Privathaushalte gilt: Großgeräte werden im gesamten Kreis von der AWS Abfall-Wirtschafts-Servive GmbH (AWS, Büttelborn) abgeholt.

Dieser Service ist kostenfrei. Die Abholkarten für Elektroschrott gibt es im Rathaus Trebur und den Außenstellen.

Elektrogroßgeräte können auch im Internet zur Abholung angemeldet werden:

>> https://aws-service.com/entsorgung/elektroschrott-abholung/

Folgende Geräte werden vom AWS abgeholt (Bereitstellung ab Bürgersteigkante)

  • Kühlschränke / Kühltruhen,
  • Waschmaschinen, Wäschetrockner
  • Geschirrspüler
  • Herde und Backöfen, Elektrische Kochplatten
  • Mikrowellengeräte
  • Elektrische Heizgeräte, Elektrische Heizkörper
  • Klimageräte
  • Computer, Bildschirme, Fax- und Kopiergeräte
  • Solarien
  • Rasenmäher

Elektrogroßgeräte können während der Öffnungzeiten auch im Sonnenwerk Bischofsheim angeliefert werden.

Elektrokleingeräte
 

Diese Geräte gehören in den Sammelcontainer (Klappengröße ca. 90 x 34 cm) am Wertstoff-Sammhof:

  • Elektrische und elektronische Haushaltskleingeräte
  • Telefone, Toaste, Rasierer, Elektrowerkzeuge
  • Beleuchtungskörper, einschl. Leuchtstofflampen
  • Elektrisches und elektronisches Spielzeug, Gameboys, Videospiele
  • Fahrradtachos, Pulsuhren
  • Überwachungs- und Kontrollinstrumente

Rücknahmepflicht des Handels

Geschäfte mit einer Verkaufsfläche über 400 Quadratmetern müssen seit 2016 kostenfrei Altgeräte zurücknehmen.Die Geräte könne auch weiterhin am Wertstoffsammelhof abgegeben werden.