Hintergrundbild

Spenden- und Geschenke für „Leuchtende Augen“ vom Sozialen Netz

„Das Leuchten in den Augen der Kinder ist ein schönes Dankeschön.“
„Für viele Schenkende ist die Beteiligung an unserem Projekt bereits eine feste Tradition.“
„Dieses Jahr haben die Großeltern auf ein Weihnachtsgeschenk verzichtet. Stattdessen sollten die Enkel Wünsche der Kinder erfüllen.“
Susanne Angermann und Astrid Plahuta

Das Soziale Netz bedankt sich bei allen Spender*innen, insbesondere bei Fisch Diegler (Spendenbox vom Weihnachtsmarkt), Naturschutzbund Ortsgruppe Astheim, Fischmaster, Aktion Baum in Alt-Astheim, Landfrauen Astheim, GLT, Hirsch`s Hofladen, sowie allen Kooperationspartnern, den Eltern und vielen einzelnen Bürger*innen, die sich in diesem Jahr beteiligten.

Insbesondere bedanken wir uns bei Ulla Heck, Matthias Stemmler, Isabel Juli und den Mitarbeiter*innen, die das Projekt maßgeblich durchgeführt haben.

Bereits zum 12. Mal stand der Weihnachtsbaum des Projektes „Leuchtende Augen“ im Rathaus und erfreute viele Herzen von Kindern und Erwachsenen.

In diesem Jahr wurden Mails an alle Eltern in den Kitas, an die Grundschulen und an die MPS verschickt, um möglichst viele Kinder zu erreichen. Die Schulen in den Ortsteilen waren hierbei dem Sozialen Netz behilflich. Hierfür ein herzliches Dankeschön. Zusätzlich wurde das Projekt in der Presse und den sozialen Medien veröffentlicht und alle Asylbewerber*innen wurden darüber informiert.

107 Kinder meldeten einen Wunsch im Rathaus an, der an den Baum gehängt wurde. Viele verschiedene Wünsche wurden von den Kindern geäußert, z. B. Winterbekleidung, Umhängetasche, Puppenhaus, Playmobil, eine Kuscheldecke, Babyspielzeug, Gesellschaftsspiele, Fußball, Gutscheine, Lego und Sportbeutel.

Die Spendenfreundlichkeit war in diesem Jahr sehr groß.

Insgesamt wurden Sachspenden in Höhe von 2.675 Euro eingenommen und die Päckchen liebevoll verpackt im Büro des Fachdienstes 1.3. Soziales, Kinder und Senioren abgegeben.

4.115,35 Euro Geldspenden von 10 euro bis 1.000 Euro wurden von insgesamt 51 Privatpersonen und 10 Firmen, Geschäfte und Vereinen gespendet.

Die verpackten Geschenke werden von Eltern und Kindern am Fenster des Büros des Fachdienstes Soziales und Senioren abgeholt und weitere werden von den Helfenden des Sozialen Netzes zu den Kindern nach Hause gebracht.

Insgesamt spendeten die Bürger*innen der Großgemeinde in diesem Jahr 6.790,35 Euro für die Kinder! Wir haben uns sehr darüber gefreut.

Ein großes Dankeschön an alle Mitwirkenden!

Susanne Angermann und Astrid Plahuta
Soziales Netz