Hintergrundbild

Georadaruntersuchung Königpfalz Trebur

Georadaruntersuchung Königpfalz Trebur

Die heutige Gemeinde Trebur blickt auf eine besondere Geschichte zurück, in der die Königspfalz als Aufenthalts- und Krönungsort und als Tagungsort der Reichsversammlung zwischen dem 9. und 13. Jahrhundert bestand. Im Gegensatz zu anderen Pfalzen - man kann diesen Begriff mit Residenzstätten und Unterkünften für die Könige des Früh- und Hochmittelalters übersetzen - in der Rhein-Main-Region (z.B. Ingelheim, Frankfurt, Gelnhausen) sieht man in Trebur heute kaum noch Spuren dieses ehemals für die Geschichte wichtigen Ortes.

Vor diesem Hintergrund hat sich die Außenstelle Darmstadt der hessenARCHÄOLOGIE im Landesamt für Denkmalpflege Hessen zusammen mit der Gesellschaft Heimat- und Geschichte Trebur e.V. und Terraplana - Gesellschaft für Archäologie im Hessischen Ried e.V. mit Unterstützung der Gemeinde Trebur zum Ziel gesetzt, die Lage und das Aussehen der Pfalz weiter zu erforschen. Dazu wird in der Woche vom 22. bis 26.08. eine Untersuchung des Areals der St. Laurentius-Kirche und der Oberen Pforte stattfinden. Dabei misst eine Fachfirma mittels Radarwellen die im Untergrund vorhandenen Strukturen. Von einer Sonde, die über den Boden gezogen wird, werden Radarwellen in den Boden gesandt, die an Fundamentresten und anderen Strukturen reflektiert werden. Aus dem zusammengesetzten Messbild erhoffen sich die Fachleute, die Lage der zugehörigen Bestandteile wie den sogenannten Palas (Residenzhalle), der Pfalzkapelle als Vorgänger der St. Laurentius-Kirche und dem zugehörigen Gutshof sowie anderer Bestandteile zu erkennen. Die Methode bietet den Vorteil, nicht in den Boden eingreifen zu müssen, um archäologische Erkenntnisse zu gewinnen.

Für diese Messung wird vom 23. bis 25.08. zwischen 9 und 16 Uhr eine Durchfahrt der Straße "Obere Pforte" nicht möglich sein und ein Parkverbot eingerichtet werden, um sämtliche Flächen innerhalb der Straße auch messen zu können. Auf diese Einschränkungen werden entsprechende Schilder auch frühzeitig hinweisen.

Online-Services