Hintergrundbild

Deutsche Fachwerkstraße

Hinweis

Dank ihrer winkelförmige Hofreiten und romantischen Innenhöfe ist die Gemeinde Mitglied der Deutschen Fachwerkstraße, deren südhessischer Abschnitt über Städte wie Dreieich, Seligenstadt und Michelstadt bis nach Reichelsheim führt. Zwar kann Trebur nicht mit einem fachwerkgesäumten Marktplatz glänzen, doch kommen Fachwerkinteressierte allemal auf ihre Kosten. Ein Spaziergang durch die Seitengassen rechts und links der Hauptstraße von Trebur lohnt sich. Aber auch die Orte Astheim und Geinsheim bieten bauhistorisch Interessantes.
Rund 300 zum Teil ungewöhnlich gut erhaltene Fachwerkhäuser gibt es in Trebur und seinen Ortsteilen zu entdecken.

AnsprechpartnerInnen

Monika Deja

Fachbereich:1 Kultur, Sport, Soziales, Bildung, Bürgerprojekte und -angebote

Fachdienst: 1.1 Kultur, Sport und Bildung

Amt:Kulturbüro

Gebäude:Rathaus

Raum: 5 im EG

Dienstort:Herrngasse 3 65468 Trebur

Telefon: 06147 208-16

Telefax: 06147 3969

E-Mail: monika.deja(at)trebur.de

Zurück zur Übersicht