Hintergrundbild

Interkommunale Zusammenarbeit (IKZ)

Städte und Gemeinden des Kreises Groß-Gerau und der Kreis Groß-Gerau haben sich im Jahr 2013 in einem gemeinschaftlichen Prozess auf den Weg gemacht, ihre interkommunale Zusammenarbeit nachhaltig auszubauen. Nach einer flächendeckenden Bestandsaufnahme und einem kreisweiten Interessenbekundungsverfahren zu den möglichen Handlungsfeldern interkommunaler Kooperationen haben sie seitdem sukzessive in einem zentral gesteuerten Prozess für zahlreiche Aufgaben die Vorteilhaftigkeit einer Zusammenarbeit geprüft und neue Kooperationen in die Tat umgesetzt.

 

Auch die Gemeinde Trebur ist aktiv an diesem systematischen Prozess zum Ausbau der interkommunalen Zusammenarbeit beteiligt.

 

Die Gemeinde Trebur nimmt derzeit an folgenden kreisweiten IKZ-Aktivitäten teil:

  • Kreisweite IKZ betreffs Strom- und Gaseinkauf
  • Kreisweite IKZ betreffs Prüfung elektrischer Anlagen
  • Kommunales Vergabezentrum
  • Kreisweite Beschaffungsgemeinschaft Papier- und Büromaterial
  • Kommunales Vergabezentrum
  • Kreisweites IKZ Prüfprojekt E-Gouvernement
  • Kreisweites IKZ Prüfprojekt Klärschlammverwertung

Lokale IKZ-Projekte sind darüberhinaus:

  • Gemeinsamer Ordnungsbehördenbezirk mit der Gemeinde Nauheim
  • Gemeinsamer Ausbildungsverbund für die Ausbildung von Verwaltungsfachangestellten mit der Stadt Ginsheim-Gustavsburg
  • IKZ der Bauhöfe Trebur und Nauheim; Auftrag zur Erstellung einer Machbarkeits- und Potentialstudie
  • IKZ-Projekt „Standesamtswesen“ zwischen Nauheim und Trebur
  • IKZ Immobiliarvollstreckung
  • IKZ Abwasserverband (Rüsselheim/Raunheim)

AnsprechpartnerInnen

Anette Welp

Fachbereich:Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gebäude:Rathaus

Raum: 15a im OG

Dienstort:Herrngasse 3 65468 Trebur

Telefon: 06147 208-72

Telefax: 06147 3969

E-Mail: anette.welp(at)trebur.de

Zurück zur Übersicht