Hintergrundbild

Schnakenbekämpfung (Stechmücken)

Hinweis

Aedes vexans, die Rheinschnake und Culex pipiens, die Hausschnake, können besonders in den Abend- und Nachtstunden zu Plagegeistern werden. Die Mückenweibchen, die für die Entwicklung ihrer Eier auf Blut angewiesen sind, stechen uns Warmblüter.

Mückengaze oder -gitter vor Fenster- und Türöffnungen ist in unserer Gegend meist unentbehrlich.
Für Regentonnen und Gartenteiche gibt die Gemeinde Tabletten ab, die das Bakterium Bacillus thuringiensis israelensis (Bti) enthalten, ein Mittel, das unter anderem die Stechmückenlarven abtötet.
Doch bedenken Sie beim Gebrauch: Bti ist ökologisch nicht unbedenklich. Besonders in Naturschutzgebieten oder geschützten Biotopen muss daher der Nutzen für den Menschen gegenüber dem Schaden für Fledermäuse, Vögel und Libellen genau abgewogen sein.

Gehen Sie also achtsam mit dem Gebrauch der Tabletten um. Das Abdecken oder Ausschütten von Regentonnen reicht oft aus, um die Plagegeister loszuwerden.

Die Schnackentabletten erhalten Sie an der Information im Rathaus Trebur.

AnsprechpartnerInnen

Ralph Wedemeyer

Fachbereich:2 Ordnung, Bau, Umwelt, Liegenschaften, Bürgerdienste

Fachdienst: 2.1 Sicherheit, Ordnung und Bürgerdienste

Amt:Fachbereichsleitung FB 2

Gebäude:Rathaus

Raum: 7 im EG

Dienstort:Herrngasse 3 65468 Trebur

Telefon: 06147 208-45

Telefax: 06147 208-78

E-Mail: ralph.wedemeyer(at)trebur.de

Zurück zur Übersicht