Hintergrundbild

Neue Koordinatorin im Kinder- und Familienzentrum und Erzieher eingestellt

Auf dem Bild zu sehen sind Nikos Hommel, Gabriela Gattnar und Bürgermeister Jochen Engel zu sehen

Bürgermeister Jochen Engel begrüßte am Dienstag Nikos Hommel und Gabriela Gattnar in seinem Büro, um die beiden persönlich kennenzulernen.

Seit dem 1. Januar 2024 heißt die neue Koordinatorin des Kinder- und Familienzentrums – kurz FAZ – Gabriela Gattnar. Das FAZ befindet sich im Kinder- und Familienzentrum Phantásien. Sie ist für die Akquise, Anleitung und Begleitung von Angeboten für Familien im Familienzentrum zuständig. Ihre Vorgängerinnen Sonia Finger und Angela Matthies haben bereits ein sehr gutes Netzwerk aufgebaut.

Die heute Vierundfünfzigjährige ist diplomierte Informatikerin. Ihre Leidenschaft galt jedoch immer dem Sport. Deshalb folgt sie heute ihrer Berufung. Mit ihrer Ausbildung im Bereich Pilates arbeitet Gabriela Gattnar seit mehr als zehn Jahren als Pilatestrainerin in Sportstudio Geinsheim und als Dozentin an der Volkshochschule Groß-Gerau.

Für Gabriela Gattnar ist Sport und Koordination innerhalb der Verwaltung eine willkommene Kombination. Da sie selbst gut vernetzt ist, kennt sie viele Dozenten und weiß sehr zu schätzen, was sie für unsere Gesellschaft leisten.

Die Angebote im FAZ sind vielfältig: Selbstbehauptungskurse für Vor- und Grundschulkinder, Ving Tsun für Kita-Kinder, Selbstverteidigung für Frauen, Autogenes Training, Yoga-Kurse, Erste-Hilfe-Kurse an Säuglingen und Kindern, Elterncafé und ein Spieleabend für alle Generationen.

Bei der Auswahl wird besonderen Wert auf niederschwellige Angebote mit sozialverträglichem Satz gelegt, damit alle die Möglichkeit haben, daran teilzunehmen. Zudem sind die Angebote für alle Altersgruppen geeignet.

Neun Stunden in der Woche stehen der Koordinatorin für diese umfangreiche und spannende Aufgabe zur Verfügung. Gabriela Gattnar arbeitet hauptsächlich in von Zuhause aus und ist sehr gut erreichbar unter der E-Mail: familienzentrum(at)trebur.de und der Telefonnummer 0178 6510582. Anregungen und Wünsche für weitere Angebote im Familienzentrum nimmt sie gerne entgegen.

Ihr besonderer Wunsch ist es, das Kinder- und Familienzentrum Phantásien der Gemeinde Trebur als eine etablierte Anlaufstelle, Netzwerk und Programmangebotsbörse für alle Generationen (nicht nur für junge Familien und Kinder) so bekannt zu machen, wie beispielsweise das Soziale Netz Trebur oder die Kinder- und Jugendförderung.

Noch immer sind Männer im Bereich Erziehungswesen eine Rarität. Deshalb hat die Gemeinde Trebur in ihrem Frauenförder- und Gleichstellungsplan besonders darauf hingewiesen, dass in diesem Bereich besonders auf Bewerbungen von Männern zu achten ist. In der Gemeinde Trebur sind bis heute sechs. Erzieher eingestellt.

Nikos Hommel arbeitet bereits seit dem 1. Oktober 2023 in der Kita Pusteblume. Der Fünfunddreißigjährige hat vor rund dreizehn Jahren die Ausbildung zum Sozialassistenten absolviert, die begonnene Ausbildung zum Erzieher jedoch nicht beendet. Er folgte seiner Neugier und arbeitete in verschiedenen anderen Berufen. Sein Fazit: Der Beruf des Erziehers ist genau sein Ding. Die Arbeit erfüllt ihn sehr und er spielt mit dem Gedanken, die PIVA-Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher noch einmal in Angriff zu nehmen.

Wir wünschen Gabriela Gattnar und Nikos Hommel sehr viel Freude mit ihren Aufgaben!

Online-Services