Hintergrundbild

Une année blanche

Wie schon in der letzten Woche berichtet, findet das alljährliche Treffen um Christi Himmelfahrt mit den Freunden aus unserer Partnerstadt Verneuil d’Avre et d’Iton dieses Jahr leider nicht statt. Es wird dieses Jahr kein „Diner en blanc“ geben, sondern leider ein „année blanche“, ein Jahr ohne persönlichen Kontakt werden.

Das Verschwisterungskomitee möchte während dieses Wochenendes aber trotzdem an die Verschwisterung erinnern und Grüße nach Verneuil senden.

So wird in dem Zeitraum des eigentlichen Treffens vor dem Rathaus die französische Flagge gehisst. Außerdem wurde an der Astheimer Straße, Ecke Rüsselsheimer Straße ein Blumenbeet in den französischen Farben angelegt.

Von der Buchhandlung „Literaturladen“ und der Gemeindebücherei Trebur wird es rund um das Himmelfahrtswochenende jeweils ein extra gestaltetes Regal mit französischer Literatur und Informationen über Frankreich und die Partnergemeinde geben. Das Regal der Bücherei ist im Schaufenster der ehemaligen Bäckerei Lerch zu sehen.

Wenn Sie aktuell an der Verschwisterung teilnehmen oder in der Vergangenheit an der Verschwisterung teilgenommen haben, können Sie gerne ein Erinnerungsfoto, ein Foto, das Sie an dem Wochenende machen oder eine Grußbotschaft per Video auf der Facebook-Seite des Verschwisterungskomitees posten (https://www.facebook.com/jumelage.trebur/).

Mit all diesen Aktionen möchten wir zum Ausdruck bringen, dass wir es sehr bedauern, uns dieses Jahr nicht sehen zu können. Wir hoffen, dass wir uns im nächsten Jahr sehen. Dann feiern wir nämlich das 40te Jubiläum der Verschwisterung mit Verneuil.

Neue Teilnehmer*innen sind übrigens jederzeit herzlich willkommen und können sich bei Interesse bei der Gemeinde Trebur (Stefan Römer, Tel: 06147 208-35, E-Mail: stefan.roemer(at)trebur.de) melden.

A bientôt. Vive le Jumelage!